Die Unendliche Liste

Die Unendliche Liste 

2011, Internetblog (www.die-unendliche-liste.de), Länge unendlich

Man stelle sich vor: Es gäbe eine riesige, eine unendliche Liste, auf der alles niedergeschrieben wird, was man sich als Mensch vornehmen, was man wollen kann und was man tun muss. Jedes Vorhaben, jede Verpflichtung, jeder Zwang, jedes noch so geartete Begehren und jeder Punkt aller nur denkbaren To-DO-Listen wäre auf ihr enthalten. Es gäbe keinen Filter, keine Rangordnung. Neben dem Vorhaben, sich nachher noch die Zähne zu putzen, steht der Wunsch, mal wieder ans Meer zu fahren oder der Zwang, alles immer drei Mal machen zu müssen. Diese Liste enthielte folglich ein riesiges Spektrum an Dingen, die wir tun oder denken können. Angefangen von den kleinen Erledigungen wie „Zimmeraufräumen“, bis hin zu Imperativen, die den Kern unseres Charakters ausmachen und unser ganzes Leben bestimmen wie zum Beispiel der Satz: „Ich muss immer stark sein“.
Der Blog ist der Versuch, diese unendliche Liste zu realisieren.